JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Mitgliedschaft Angestellte Schweiz

Ziele der Angestellten Schweiz

  • Bestmögliche Arbeitsbedingungen schaffen
  • Permanente Arbeitsmarktfähigkeit erhalten
  • Aushandlung, Umsetzung und Überwachung der Gesamtarbeitsverträge

Attraktive Dienstleistungen

  • Rechtsberatung und Rechtsschutz
  • Starke Ermässigung bei aktuellen Schulungs- und Weiterbildungsangeboten
  • Prämienvergünstigungen bei Krankenkassen und Sachversicherungen

Mitgliederbeitrag

  • Einzelmitglieder aller Branchen, inkl. MEM-Branche ohne Solidaritätsausweis, bezahlen CHF 150.- pro Jahr.
    Einzelmitglieder der MEM-Branche mit Solidaritätsausweis bezahlen CHF 260.- pro Jahr. Nach Abgabe des Solidaritätsausweises erfolgt eine Rückvergütung von CHF 170.- (Rückerstattung-Solidaritätsausweis CHF 60.- und Zuwendung CHF 110.-). Der Netto-Beitrag beträgt CHF 150.-.
  • Pensionierte bezahlen Fr. 60.- pro Jahr. Dieser Betrag ist nur gültig für bestehende Mitgliedschaften, welche ohne Unterbruch als Mitgliedschaften für Pensionierte weitergeführt werden.
  • Auszubildende bis 26 Jahre bezahlen Fr. 30.- pro Jahr.
Schliessen
  • teaser schmal rotharige

... für einen Mittelstand mit Zukunft

Europäischer Betriebsrat

Gemäss der Richtlinie 2009/38/EG müssen die in der EU operierenden Unternehmen oder Unternehmensgruppen einen Europäischen Betriebsrat einsetzen. Oder sie müssen ein Verfahren zur Information und Konsultation der Arbeitnehmenden schaffen.

Die folgenden Kriterien müssen erfüllt sein:

  • Das Unternehmen oder die Unternehmensgruppe beschäftigt mindestens 1000 Arbeitnehmende in den EU-Ländern.
  • Das Unternehmen oder die Unternehmensgruppe beschäftigt mindestens je 150 Arbeitnehmende in wenigstens zwei verschiedenen EU-Ländern.

Die zentrale Unternehmensführung ist verantwortlich für die Einsetzung eines Europäischen Betriebsrates.

Das Ziel ist, ein Recht auf Information und Konsultation der Arbeitnehmenden in EU-weit operierenden Unternehmen und Unternehmensgruppen zu sichern. Die Mitglieder des EBR vertreten gemeinsam die Interesse der Arbeitnehmenden.

Die Richtlinie ist auch anwendbar auf Unternehmen mit Sitz ausserhalb der EU. Folglich müssen sie auch schweizerische Unternehmen anwenden.

Lesen Sie den Artikel "Die Bedeutung Europäischer Betriebsräte für die Schweiz wurde bisher unterschätzt", publiziert in der Zeitschrift Die Volkswirtschaft.

Auf unserer englischsprachigen Webseite finden Sie ausführliche Informationen.

Pierre Serge Heger, Rechtsanwalt Angestellte Schweiz für die Westschweiz, beantwortet ihre Fragen zum EBR gerne: pierre.heger@angestellte.ch oder pierre.serge.heger@legalus.ch

 

 

Login
Kontakt
Suchen