JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Mitgliedschaft Angestellte Schweiz

Ziele der Angestellten Schweiz

  • Bestmögliche Arbeitsbedingungen schaffen
  • Permanente Arbeitsmarktfähigkeit erhalten
  • Aushandlung, Umsetzung und Überwachung der Gesamtarbeitsverträge

Attraktive Dienstleistungen

  • Rechtsberatung und Rechtsschutz
  • Starke Ermässigung bei aktuellen Schulungs- und Weiterbildungsangeboten
  • Prämienvergünstigungen bei Krankenkassen und Sachversicherungen

Mitgliederbeitrag

  • Einzelmitglieder aller Branchen, inkl. MEM-Branche ohne Solidaritätsausweis, bezahlen CHF 150.- pro Jahr.
    Einzelmitglieder der MEM-Branche mit Solidaritätsausweis bezahlen CHF 260.- pro Jahr. Nach Abgabe des Solidaritätsausweises erfolgt eine Rückvergütung von CHF 170.- (Rückerstattung-Solidaritätsausweis CHF 60.- und Zuwendung CHF 110.-). Der Netto-Beitrag beträgt CHF 150.-.
  • Pensionierte bezahlen Fr. 60.- pro Jahr. Dieser Betrag ist nur gültig für bestehende Mitgliedschaften, welche ohne Unterbruch als Mitgliedschaften für Pensionierte weitergeführt werden.
  • Auszubildende bis 26 Jahre bezahlen Fr. 30.- pro Jahr.
Schliessen
  • teaser schmal rotharige

... für einen Mittelstand mit Zukunft

ABB erwägt Betriebsschliessung - Angestellte Schweiz fordern Prüfung von Alternativen

Mittwoch, 21. Mai 2014

Rund 60 Stellen in Birsfelden, Kleindöttingen sowie Dättwil könnten betroffen sein.

Weil die Aufträge im globalen Bergbau zurück gehen, überprüft die ABB die Produktionskapazitäten im Geschäft mit Mühlenantrieben zur Erzzerkleinerung in der Schweiz. ABB fasst eine Schliessung der Produktionsstätte in Birsfelden und des entsprechenden Bereichs in Kleindöttingen ins Auge. Ebenfalls betroffen sein könnte der Standort Dättwil. Rund 60 Mitarbeitende könnten ihren Job verlieren.

ABB ist ein grosses, stolzes und breit diversifiziertes Industrie-Unternehmen mit einer langen Tradition. Die Angestellten Schweiz fordern das ABB-Management auf, nach Alternativen zu einer Schliessung und zu Entlassungen zu suchen. Der Verband begrüsst, dass ABB ein offenes Konsultationsverfahren mit der Personalvertretung der ABB Schweiz durchführt. Die Angestellten Schweiz und die Personalvertretung von ABB erwarten von der ABB, dass alle von Arbeitnehmerseite gemachten Vorschläge für eine Weiterführung des Betriebs und zur Vermeidung von Entlassungen sorgfältig und ernsthaft geprüft werden.

Sollte es doch zu einer Reduktion von Stellen in Birsfelden, Kleindöttingen und Dättwil kommen, so fordern die Angestellten Schweiz für die Betroffenen in erster Linie interne Versetzungen. Bei einer grossen Anzahl offener Stellen bei ABB sollte dies problemlos möglich sein. Allfällig resultierende längere Arbeitswege sind zu kompensieren.

 

Für Rückfragen:

Christof Burkard, Leiter Rechtsdienst Angestellte Schweiz, Tel. 044 360 11 59,
079 768 58 98

Alexander Bélaz, Präsident AV Angestellte ABB und Vizepräsident Angestelltenrat ABB, 058 586 89 18

Hansjörg Schmid, Kommunikation Angestellte Schweiz, Tel. 044 360 11 21,
076 443 40 40

 

Login
Kontakt
Suchen