JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Mitgliedschaft Angestellte Schweiz

Ziele der Angestellten Schweiz

  • Bestmögliche Arbeitsbedingungen schaffen
  • Permanente Arbeitsmarktfähigkeit erhalten
  • Aushandlung, Umsetzung und Überwachung der Gesamtarbeitsverträge

Attraktive Dienstleistungen

  • Rechtsberatung und Rechtsschutz
  • Starke Ermässigung bei aktuellen Schulungs- und Weiterbildungsangeboten
  • Prämienvergünstigungen bei Krankenkassen und Sachversicherungen

Mitgliederbeitrag

  • Einzelmitglieder aller Branchen, inkl. MEM-Branche ohne Solidaritätsausweis, bezahlen CHF 150.- pro Jahr.
    Einzelmitglieder der MEM-Branche mit Solidaritätsausweis bezahlen CHF 260.- pro Jahr. Nach Abgabe des Solidaritätsausweises erfolgt eine Rückvergütung von CHF 170.- (Rückerstattung-Solidaritätsausweis CHF 60.- und Zuwendung CHF 110.-). Der Netto-Beitrag beträgt CHF 150.-.
  • Pensionierte bezahlen Fr. 60.- pro Jahr. Dieser Betrag ist nur gültig für bestehende Mitgliedschaften, welche ohne Unterbruch als Mitgliedschaften für Pensionierte weitergeführt werden.
  • Auszubildende bis 26 Jahre bezahlen Fr. 30.- pro Jahr.
Schliessen
  • teaser schmal rotharige

... für einen Mittelstand mit Zukunft

Angestellte Schweiz erfreut über Entscheid des Ständerats zu Gunsten der Kinder

Dienstag, 14. Mär 2006

Die Angestellten Schweiz begrüssen die Zustimmung des Ständerats zu den Mindestbeiträgen von 200, respektive 250, Franken Kinder- und Ausbildungszulagen. Ein Referendum dagegen würden sie bekämpfen.

Was lange währt wird endlich gut: Vierzehn Jahre nachdem Angeline Fankhauser eine gesamtschweizerische Mindesthöhe der Kinderzulagen verlangt hat, ist nun mit dem positiven Entscheid des Ständerats eine Lösung in Griffnähe. Die Angestellten Schweiz sind froh, dass nun nach dem Nationalrat auch der Ständetrat zu Gunsten der Familien mit Kindern entschieden hat. Sie stehen als Arbeitnehmerorganisation, die gerade auch die Anliegen von Familien vertritt, voll und ganz hinter der Lösung mit 200 Franken für Kinder und 250 Franken für Auszubildende. Die Angestellten Schweiz setzten sich im Rahmen des Gesamtarbeitsvertrags der Maschinenindustrie bereits für einheitliche Zulagen ein.

 

Ein zu erwartendes Referendum des Gewerbeverbandes gegen die einheitlichen Kinderzulagen könnten die Angestellten Schweiz nicht nachvollziehen. Sie würden es bekämpfen.

 

Für Rückfragen:

Vital Stutz, Geschäftsführer Angestellte Schweiz, 079 639 73 03

Login
Kontakt
Suchen