JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Mitgliedschaft Angestellte Schweiz

Ziele der Angestellten Schweiz

  • Bestmögliche Arbeitsbedingungen schaffen
  • Permanente Arbeitsmarktfähigkeit erhalten
  • Aushandlung, Umsetzung und Überwachung der Gesamtarbeitsverträge

Attraktive Dienstleistungen

  • Rechtsberatung und Rechtsschutz
  • Starke Ermässigung bei aktuellen Schulungs- und Weiterbildungsangeboten
  • Prämienvergünstigungen bei Krankenkassen und Sachversicherungen

Mitgliederbeitrag

  • Einzelmitglieder aller Branchen, inkl. MEM-Branche ohne Solidaritätsausweis, bezahlen CHF 150.- pro Jahr.
    Einzelmitglieder der MEM-Branche mit Solidaritätsausweis bezahlen CHF 260.- pro Jahr. Nach Abgabe des Solidaritätsausweises erfolgt eine Rückvergütung von CHF 170.- (Rückerstattung-Solidaritätsausweis CHF 60.- und Zuwendung CHF 110.-). Der Netto-Beitrag beträgt CHF 150.-.
  • Pensionierte bezahlen Fr. 60.- pro Jahr. Dieser Betrag ist nur gültig für bestehende Mitgliedschaften, welche ohne Unterbruch als Mitgliedschaften für Pensionierte weitergeführt werden.
  • Auszubildende bis 26 Jahre bezahlen Fr. 30.- pro Jahr.
Schliessen
  • teaser schmal rotharige

... für einen Mittelstand mit Zukunft

ILFORD Imaging Switzerland GmbH will 35 Stellen abbauen

Mittwoch, 05. Dez 2007

Am 5. Dezember kommunizierte die ILFORD ihre Absicht, im Jahr 2008 aus wirtschaftlichen Gründen 35 Stellen abzubauen.

Die Angestelltenvereinigung der ILFORD (AVIF) und die Angestellten Schweiz sind bestürzt und besorgt, dass nach den Personalreduktionen der Jahre 2005 und 2007 nun ein weiterer Abbau von Arbeitsplätzen stattfinden soll.

Noch ist nicht bekannt, wer die Betroffenen sein werden. Der Sozialplan ist im wesentlichen der gleiche wie bei den früheren Personalreduktionen.

Die Personalvertretungen wurden im Voraus informiert. Die AVIF weist auf die Notwendigkeit menschlicher und partnerschaftlicher Lösungen für die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hin. Sie wird sich mit aller Kraft für die Interessen der Betroffenen einsetzen.

Die AVIF und die Angestellten Schweiz fordern das Unternehmen auf, wirklich alle Möglichkeiten (Frühpensionierungen, Jobrochaden, Installation eines internen Stellenpools usw.) auszuschöpfen, damit möglichst wenig Entlassungen ausgesprochen werden müssen. Bei unabwendbaren Kündigungen erwarten die AVIF und Angestellte Schweiz die grösstmögliche Unterstützung bei der Stellensuche.


Für Rückfragen:
Dr. Jakob Kuhn, Präsident Angestelltenvereinigung ILFORD,
Tel. 026 435 72 85

Hansjörg Schmid, Leiter Kommunikation Angestellte Schweiz,
Tel. 044 360 11 21, Mobil 076 443 40 40

 

Login
Kontakt
Suchen