JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Mitgliedschaft Angestellte Schweiz

Ziele der Angestellten Schweiz

  • Bestmögliche Arbeitsbedingungen schaffen
  • Permanente Arbeitsmarktfähigkeit erhalten
  • Aushandlung, Umsetzung und Überwachung der Gesamtarbeitsverträge

Attraktive Dienstleistungen

  • Rechtsberatung und Rechtsschutz
  • Starke Ermässigung bei aktuellen Schulungs- und Weiterbildungsangeboten
  • Prämienvergünstigungen bei Krankenkassen und Sachversicherungen

Mitgliederbeitrag

  • Einzelmitglieder aller Branchen, inkl. MEM-Branche ohne Solidaritätsausweis, bezahlen CHF 150.- pro Jahr.
    Einzelmitglieder der MEM-Branche mit Solidaritätsausweis bezahlen CHF 260.- pro Jahr. Nach Abgabe des Solidaritätsausweises erfolgt eine Rückvergütung von CHF 170.- (Rückerstattung-Solidaritätsausweis CHF 60.- und Zuwendung CHF 110.-). Der Netto-Beitrag beträgt CHF 150.-.
  • Pensionierte bezahlen Fr. 60.- pro Jahr. Dieser Betrag ist nur gültig für bestehende Mitgliedschaften, welche ohne Unterbruch als Mitgliedschaften für Pensionierte weitergeführt werden.
  • Auszubildende bis 26 Jahre bezahlen Fr. 30.- pro Jahr.
Schliessen
  • teaser schmal rotharige

... für einen Mittelstand mit Zukunft

Swissmetal plant 290 Entlassungen

Donnerstag, 07. Jul 2011

Von 330 Beschäftigten in Dornach sollen 290 entlassen werden. Das Konsultationsverfahren läuft ab sofort.

An der Information der Sozialpartner vom Donnerstagnachmittag konnte das neue Management von Swissmetal weder eine griffige Vision für die Zukunft, noch neue Investoren präsentieren. Von 330 Beschäftigten in Dornach sollen 290 entlassen werden. Das Konsultationsverfahren läuft ab sofort. Schuld für das Schlamassel ist jedoch klar das alte Management. Die Firma wurde jahrelang vom Martin Hellweg geleitet, es ist mindestens fraglich, dass selbiger seit letztem Donnerstag Verwaltungsratspräsident ist. Um das Werk Dornach zu retten, sind riesige Anstrengungen nötig. Nun sind alle Beteiligten gefordert.

Die Angestellten Schweiz fordern nun, dass mit offenen Karten gespielt wird und konkrete Szenarien für die Zukunft entworfen werden. Es gilt jetzt noch zu retten, was zu retten ist. Das alte Management ist zur Verantwortung zu ziehen. Trotz allem: Wenn es noch eine Chance gibt für Swissmetal, dann ist sie dem neuen Management zu geben.

Für Rückfragen:

Hansjörg Schmid, Kommunikation Angestellte Schweiz, 076 443 40 40

Reto Liniger, Kommunikation Angestellte Schweiz, 079 467 22 77

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Login
Kontakt
Suchen