JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Mitgliedschaft Angestellte Schweiz

Ziele der Angestellten Schweiz

  • Bestmögliche Arbeitsbedingungen schaffen
  • Permanente Arbeitsmarktfähigkeit erhalten
  • Aushandlung, Umsetzung und Überwachung der Gesamtarbeitsverträge

Attraktive Dienstleistungen

  • Rechtsberatung und Rechtsschutz
  • Starke Ermässigung bei aktuellen Schulungs- und Weiterbildungsangeboten
  • Prämienvergünstigungen bei Krankenkassen und Sachversicherungen

Mitgliederbeitrag

  • Einzelmitglieder aller Branchen, inkl. MEM-Branche ohne Solidaritätsausweis, bezahlen CHF 150.- pro Jahr.
    Einzelmitglieder der MEM-Branche mit Solidaritätsausweis bezahlen CHF 260.- pro Jahr. Nach Abgabe des Solidaritätsausweises erfolgt eine Rückvergütung von CHF 170.- (Rückerstattung-Solidaritätsausweis CHF 60.- und Zuwendung CHF 110.-). Der Netto-Beitrag beträgt CHF 150.-.
  • Pensionierte bezahlen Fr. 60.- pro Jahr. Dieser Betrag ist nur gültig für bestehende Mitgliedschaften, welche ohne Unterbruch als Mitgliedschaften für Pensionierte weitergeführt werden.
  • Auszubildende bis 26 Jahre bezahlen Fr. 30.- pro Jahr.
Schliessen
  • teaser schmal rotharige

... für einen Mittelstand mit Zukunft

Was spielt die Bank BNP Parisbas?

Montag, 08. Aug 2011

Die Bank BNP Paribas blockiert weiterhin das Warenlager der Swissmetal in Dornach und verunmöglicht so eine Wiederaufnahme der Produktion. Entgegen ersten Meldungen von heute Montagmorgen muss jetzt mit dem Schlimmsten gerechnet werden:

Eine Standortschliessung scheint kaum abwendbar. Leidtragende dieses Spiels sind die 290 Mitarbeitenden, deren Zukunft weiterhin unsicher ist. Die Schuld am Schlamassel ist im ehemaligen Management zu suchen. Dass jetzt auch noch BNP Paribas keine Hand zu Lösungen bietet, zeugt von der nicht zu übertreffenden Arroganz dieser Bank.

Durch Steuergelder gerettet

Nachdem die Bank BNP Paribas während der Finanzkrise mit französischen Steuergeldern gerettet werden musste, beweist sie weiterhin keine Moral und gefährdet massiv Arbeitsplätz. Von der Freigabe des Lagers hängt die Wiederaufnahme der Produktion ab. Es liegt ein Übernahmeangebot des französischen Unternehmens Le Bronze Industriel vor. Dieses hat darin erklärt, dass es nahezu alle Swissmetal-Angestellte in der Schweiz weiterbeschäftigen will. Als Bedingung hat das französische Unternehmen allerdings verlangt, dass Swissmetal am 8. August die Produktion wieder aufnehmen müsse. Dies hat nun die Bank BNP Paripas mit ihrem Vorgehen verhindert! Die Angestellten Schweiz fordern mit Nachdruck, dass jetzt sofort mit dem französischen Unternehmen Le Bronze Industriel Kontakt aufgenommen wird.

Die Angestellten Schweiz haben des Weiteren einen Vorschlag unterbreitet, der eine teilweise Umschuldung der Swissmetal Industries AG vorsieht. Die aus der Umschuldung gewonnene Liquidität hätte viel zur Verbesserung der Lage beigetragen. Während der Konsultationsphase ist man nicht darauf eingegangen.

Für Rückfragen:
Hans Strub, Regionalsekretär Angestellte Schweiz, 079 703 68 78

Reto Liniger, Kommunikation Angestellte Schweiz, 079 467 22 77

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Login
Kontakt
Suchen