JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Mitgliedschaft Angestellte Schweiz

Ziele der Angestellten Schweiz

  • Bestmögliche Arbeitsbedingungen schaffen
  • Permanente Arbeitsmarktfähigkeit erhalten
  • Aushandlung, Umsetzung und Überwachung der Gesamtarbeitsverträge

Attraktive Dienstleistungen

  • Rechtsberatung und Rechtsschutz
  • Starke Ermässigung bei aktuellen Schulungs- und Weiterbildungsangeboten
  • Prämienvergünstigungen bei Krankenkassen und Sachversicherungen

Mitgliederbeitrag

  • Einzelmitglieder aller Branchen, inkl. MEM-Branche ohne Solidaritätsausweis, bezahlen CHF 150.- pro Jahr.
    Einzelmitglieder der MEM-Branche mit Solidaritätsausweis bezahlen CHF 260.- pro Jahr. Nach Abgabe des Solidaritätsausweises erfolgt eine Rückvergütung von CHF 170.- (Rückerstattung-Solidaritätsausweis CHF 60.- und Zuwendung CHF 110.-). Der Netto-Beitrag beträgt CHF 150.-.
  • Pensionierte bezahlen Fr. 60.- pro Jahr. Dieser Betrag ist nur gültig für bestehende Mitgliedschaften, welche ohne Unterbruch als Mitgliedschaften für Pensionierte weitergeführt werden.
  • Auszubildende bis 26 Jahre bezahlen Fr. 30.- pro Jahr.
Schliessen
  • teaser schmal rotharige

... für einen Mittelstand mit Zukunft

Weiterhin unsichere Aussichten für die Schweizer Industrie

Mittwoch, 11. Nov 2009

Man darf sich von den steigenden Börsenkursen nicht täuschen lassen – der Schweizerischen Industrie setzt die Krise nach wie vor arg zu, wie die neuesten Zahlen zur Auftragslage in der MEM-Branche belegen. Auch wenn sich der Nebel da und dort lichten mag, ist noch nicht klar, wohin die Reise gehen wird.

Es ist aber nicht nur die Krise, gegen welche sich die Schweizer Industrie behaupten muss. Im internationalen Wettbewerb um die Industriestandorte wird mit immer härteren Bandagen gekämpft. Darum muss sich unser Land jetzt nicht nur für den Finanzplatz, sondern auch aktiv für die heimische Industrie stark machen. Die Angestellten Schweiz fordern, dies mittels einer nachhaltigen, branchenübergreifenden Industriepolitik zu tun. Mit gezielten Massnahmen in den Bereichen Bildung und Forschung, Arbeitsbedingungen, Infrastruktur, Ökologie und Vernetzung sollen folgende Ziele erreicht werden:

  • Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit des Industriestandortes Schweiz
  • Bestmögliche Nutzung der Innovations- und Wachstumspotenziale
  • Sicherung der Beschäftigung und des qualifizierten Nachwuchses

Die Politiker sind aufgerufen, diese Industriepolitik an die Hand zu nehmen und umzusetzen. Damit soll gewährleistet werden, dass uns die Industrie mit ihrer ganzen Wertschöpfung erhalten bleibt und weiterhin Wohlstand schafft.

Für Rückfragen:

Stefan Studer, Geschäftsführer Angestellte Schweiz, Natel 079 621 08 19

Hansjörg Schmid, Leiter Kommunikation Angestellte Schweiz,
Tel. 044 360 11 21, Natel 076 443 40 40

Login
Kontakt
Suchen