JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Mitgliedschaft Angestellte Schweiz

Ziele der Angestellten Schweiz

  • Bestmögliche Arbeitsbedingungen schaffen
  • Permanente Arbeitsmarktfähigkeit erhalten
  • Aushandlung, Umsetzung und Überwachung der Gesamtarbeitsverträge

Attraktive Dienstleistungen

  • Rechtsberatung und Rechtsschutz
  • Starke Ermässigung bei aktuellen Schulungs- und Weiterbildungsangeboten
  • Prämienvergünstigungen bei Krankenkassen und Sachversicherungen

Mitgliederbeitrag

  • Einzelmitglieder aller Branchen, inkl. MEM-Branche ohne Solidaritätsausweis, bezahlen CHF 150.- pro Jahr.
    Einzelmitglieder der MEM-Branche mit Solidaritätsausweis bezahlen CHF 260.- pro Jahr. Nach Abgabe des Solidaritätsausweises erfolgt eine Rückvergütung von CHF 170.- (Rückerstattung-Solidaritätsausweis CHF 60.- und Zuwendung CHF 110.-). Der Netto-Beitrag beträgt CHF 150.-.
  • Pensionierte bezahlen Fr. 60.- pro Jahr. Dieser Betrag ist nur gültig für bestehende Mitgliedschaften, welche ohne Unterbruch als Mitgliedschaften für Pensionierte weitergeführt werden.
  • Auszubildende bis 26 Jahre bezahlen Fr. 30.- pro Jahr.
Schliessen
  • teaser schmal rotharige

... für einen Mittelstand mit Zukunft

Coronavirus und Hygienemasken am Arbeitsplatz

Dienstag, 24. Mär 2020

Muss ein Arbeitgeber in Zeiten des Coronavirus Hygienemasken für seine Angestellten zur Verfügung stellen?

Ein Unternehmen ist als Arbeitgeber verpflichtet, seine Angestellten während der Arbeit angemessen zu schützen. Wie weit Schutzmassnahmen, wie bspw. das Tragen von Hygienemasken, vom Arbeitgeber ergriffen werden müssen, ist anhand des jeweiligen Einzelfalls zu beurteilen und kann nicht in allgemeiner Weise beantwortet werden. Hygienemasken sind grundsätzlich an denjenigen Arbeitsplätzen sinnvoll, wo eine erhöhte Gefahr der Verbreitung des Virus drohen könnte (bspw. Arztpraxen, intensiver Kundenkontakt).

Soweit ersichtlich, wurde durch das Bundesamt für Gesundheit (BAG) das Tragen von Hygienemasken bis zum jetzigen Zeitpunkt (Stand: 23.03.2020) nicht als generelle Schutzmassnahme für die Bevölkerung empfohlen. Sollte sich die Ausgangslage ändern, so ist davon auszugehen, dass das BAG bzw. der Bundesrat rechtzeitig kommunizieren wird, in welchen Situationen das Tragen einer Hygienemaske sinnvoll ist. Die Angestellten Schweiz raten Ihnen grundsätzlich, sich an die offiziellen Empfehlungen zu halten.

Marilena Schioppetti, Rechtsanwältin Angestellte Schweiz

Login
Kontakt
Suchen