Das Metaverse-Experiment

Bei ihrem Jahresendausflug hatte Angestellte Schweiz die Gelegenheit, das Metaverse mithilfe eines Augmented-Reality-Headsets zu erleben.

Das Metaverse hält immer mehr Einzug in unser Leben, sei es in der Freizeit oder im Beruf: Augmented Reality wird immer mehr zu einem Teil unseres Lebensstils.

Angestellte Schweiz nutzte die Räumlichkeiten der Digital Marketing Agentur und Metaverse Kuble in Zürich, um sich selbst ein Bild davon zu machen.

Eine immersive und verwirrende Erfahrung

Wir, die Teammitglieder, werden in einen kleinen Raum gesetzt, bekommen einen Helm aufgesetzt, die Controller in die Hand gedrückt und schon beginnt das Erlebnis. Zunächst einmal geht es darum, sich mit den Controllern vertraut zu machen, sich einen Eindruck zu verschaffen und sich mit Arcade-Spielen wie Darts, Pingpong oder Pistolenschiessen zu vergnügen. Das System ist ergonomisch und benutzerfreundlich und macht schnell süchtig.

Aber der Freizeitteil wird durch den eigentlichen Grund unseres Besuchs abgelöst: die berufliche Nutzung von Augmented Reality. Nachdem wir unseren Avatar erstellt haben, finden wir uns in einem Konferenzraum wieder, wo wir unseren Kolleg*innen mit ihren bunten Profilen gegenübersitzen. Es gibt zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten, von der Zusammensetzung des Konferenzraums über die Anordnung der Kolleg*innen bis hin zur Art der Gespräche und Präsentationen. Man hat wirklich das Gefühl, dabei zu sein, man hört sogar die anderen Mitarbeitenden links oder rechts, je nachdem, wie sie im fiktiven Besprechungsraum angeordnet sind.

Welchen Mehrwert hat das Metaverse im Unternehmensumfeld?

In einer Welt, in der sich die Technologie mit Riesenschritten weiterentwickelt, bietet die Integration von Augmented Reality (AR) und dem Metaverse revolutionäre Möglichkeiten für die Berufswelt. Vor allem Augmented-Reality-Headsets tauchen als unverzichtbare Werkzeuge auf und definieren die Art und Weise, wie Unternehmen operieren und interagieren, neu.

1. Verbesserte Zusammenarbeit: Augmented-Reality-Headsets ermöglichen eine immersivere Zusammenarbeit über Entfernungen hinweg. Geografisch verteilte Teams können sich in gemeinsam genutzten virtuellen Umgebungen treffen und so die Echtzeitkommunikation vereinfachen. Besprechungen werden interaktiver, Präsentationen dynamischer und der Austausch von Ideen flüssiger.

2. Innovative Ausbildung : Die Schulung von Mitarbeitern erreicht mithilfe von Augmented Reality neue Höhen. Headsets ermöglichen praktische Simulationen in Echtzeit und schaffen so immersive Lernumgebungen für die Mitarbeiter. Komplexe Szenarien können virtuell nachgestellt werden und bieten so eine risikofreie praktische Ausbildung.

3. Höhere Produktivität: AR in der Berufswelt vereinfacht komplexe Aufgaben. Spezielle Anwendungen können in die Headsets integriert werden, um die Arbeiter bei ihren täglichen Aktivitäten zu unterstützen. Von der Wartung komplexer Geräte bis hin zum Logistikmanagement optimiert Augmented Reality die Prozesse und steigert so die betriebliche Effizienz.

4. Verbesserte Kundenerfahrung: Unternehmen können mithilfe von Augmented Reality unvergessliche Kundenerlebnisse schaffen. Von virtuellen Produkttests bis hin zu interaktiven Demonstrationen bietet AR den Kunden eine immersive Perspektive, wodurch die Beziehung zwischen Unternehmen und Kund*innen gestärkt wird.

5. Einstieg ins Metaversum: Die Integration des Metaversums bereichert die Arbeitsumgebung weiter. Unternehmen können virtuelle Räume schaffen, in denen die Mitarbeiter*innen informell interagieren können, wodurch die Kreativität angeregt und das Gefühl der Zugehörigkeit zu einer grösseren Arbeitsgemeinschaft gefördert wird.

Immer mehr Unternehmen setzen es ein

Rund fünfzig Schweizer Unternehmen aus verschiedenen Branchen, wie Sunrise oder QoQa, haben sich zusammengeschlossen, um die Swiss Metaverse Association zu gründen. Ihre Vision zielt auf die Schaffung eines breit abgestützten Metaverse-Ökosystems ab und setzt sich für günstige Rahmenbedingungen ein.

Auch Angestellte Schweiz ist Mitglied der Swiss Metaverse Association und legt grossen Wert darauf, mit den neuesten technologischen Trends Schritt zu halten, um den Interessen ihrer Mitglieder - und Mitarbeitenden - bestmöglich zu dienen.

Beruflich verstehen wir es besser, weil wir es selbst getestet haben.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der kluge Einsatz von Augmented-Reality-Headsets und die Erforschung des Metaversums neue Dimensionen in der Berufswelt eröffnen.

Diese revolutionären Technologien sind nicht nur futuristische Spielereien, sondern konkrete Werkzeuge, die die Art und Weise, wie wir arbeiten, zusammenarbeiten und innovativ sind, verändern. Die berufliche Zukunft wird immersiver und vernetzter als je zuvor.

Was ist das Metaversum?

Es ist schwierig, eine klare Definition des Metaversums zu erhalten, da das Konzept noch so neu und unklar ist.

Eine Möglichkeit, es zu definieren, wäre folgende: Ein Metaversum ist eine virtuelle Welt. Der Begriff wird regelmäßig verwendet, um eine futuristische Version des Internets zu beschreiben, in der virtuelle, dauerhafte und gemeinsam genutzte Räume über 3D-Interaktion oder 2D-Videokonferenzen zugänglich sind.

Eine andere Definition versteht das Metaversum als die Gesamtheit der virtuellen Welten, die mit dem Internet verbunden sind und die mithilfe von Augmented Reality wahrgenommen werden.

Eine ausführlichere Definition des Metaversums finden Sie hier auf der Adobe-Website.

Autor:in

Anne-Valérie Geinoz

Anne-Valérie Geinoz

Mitglied werden und profitieren

Werde Mitglied von Angestellte Schweiz und schliesse dich unseren 12'000 Mitgliedern an.