«Das ist der grösste technologische Sprung der Menschheit»

Zusammen mit Angestellte Schweiz hat Unternehmer und KI-Pionier Stephan Bachmann einen Online-Kurs entwickelt, der dich fit für die Zukunft macht.

Wer sollte sich unbedingt für den Kurs anmelden und warum?

Stephan Bachmann: Alle, die in ihrem Berufsfeld nicht nur heute, sondern auch in Zukunft relevant bleiben möchten, sollten diesen Kurs ernsthaft in Betracht ziehen. Web3 und KI sind nicht nur für das Management wichtig. Jede Position, von der Sachbearbeitung bis hin zum Engineering, wird von diesen Technologien beeinflusst werden. Der technologische Sprung, den wir momentan erleben, ist der grösste, den ich je gesehen habe. Er wird die Art und Weise, wie wir Menschen mit Computern interagieren, vollkommen verändern. Das betrifft jede*n von uns. Diese Entwicklungen eröffnen ungeahnte Chancen in allen Branchen. Das Wissen aus diesem Kurs hilft dabei, diese Chancen zu erkennen und zu ergreifen. Es geht darum, fundiertes Wissen und Verständnis zu gewinnen, um die Werkzeuge und Möglichkeiten, die uns die Technologie bietet, nutzen zu können.

Für viele ist es eine neue Form des Lernens, dass man sich nur online trifft und das meiste im Selbststudium erlernt.

Ich kann verstehen, dass man sich fragt, ob das überhaupt funktioniert. Doch Online-Lernen und Selbststudium funktionieren besonders gut, wenn sie von den richtigen Ressourcen und Gemeinschaften unterstützt werden. Dieser Kurs ist darauf ausgelegt, praktisches Wissen mit Flexibilität zu kombinieren. Die Teilnehmenden erhalten klare Lernziele und umfassende Unterstützung, was zu einer effektiven und erkenntnisreichen Lernerfahrung führt.

Achtung: Anmeldeschluss ist am 27. Februar 2024.

Wir haben die meisten Mitglieder in der Chemie/Pharma- sowie der Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie. Weshalb ist der Kurs für sie relevant?

Technologien wie Web3 und KI können diese Branchen von Grund auf verändern. Transparenz, Effizienz und Innovation sind Schlüsselaspekte, die durch den Kurs angesprochen werden. Egal ob es um das Tracking von Versandketten in der Pharmabranche oder um den Einsatz automatisierter Systeme in der Produktion geht – das Grundverständnis dieser Technologien erweitert die Fähigkeiten und das Innovationspotenzial der Teilnehmer.

Du bist Pionier in der Arbeit mit KI und grosser Fan. Weshalb bist du so überzeugt vom Nutzen von KI?

KI ist ein Game-Changer, da sie es uns ermöglicht, komplexe Probleme schneller und effektiver zu lösen als je zuvor. Sie hat das Potenzial, Arbeitsabläufe zu optimieren, die prognostische Wartung in Produktionsanlagen vorhersehbarer zu machen und Entscheidungen durch datengestützte Einsichten zu verbessern. In jedem Berufsfeld gibt es Anwendungsfälle für KI, die sowohl das Unternehmen als auch die Mitarbeitenden voranbringen. Der Kurs befähigt jede*n Einzelne*n, Teil dieser spannenden Entwicklungsarbeit zu sein.

Hier findest du alle Antworten auf deine Fragen

Welche technischen Voraussetzungen brauche ich?
Du benötigst lediglich einen Computer oder ein Tablet mit Internetzugang. Alles kann browserbasiert genutzt werden.

Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um teilzunehmen?
Nein, der Kurs ist für alle Interessierten offen.

Gibt es eine Abschlussprüfung?
Jedes Lernmodul unseres Kurses beinhaltet mehrere Quizzes, die dazu dienen, das Verständnis der Teilnehmenden zu festigen und den Lernfortschritt zu überprüfen. Nach erfolgreichem Abschluss aller Kursinhalte erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat, das ihre neu erlangten Kenntnisse in Web3 und KI bescheinigt.

Wie ist der Kurs aufgebaut?
Es gibt die 3 Hauptmodule Web3, NFT und KI. Dazu einige Unterbereiche wie Tools, in denen man sich den Discord-Server einrichtet. Die Kurssprache ist deutsch und englisch. Der ganze Kurs findet im Selbststudium statt. Bei Fragen wirst du natürlich nicht alleine gelassen: Es gibt 12 moderierte Treffen jeweils an einem Donnerstag über Mittag, eine Gelegenheit für Austausch und Fragen. Zudem gibt es einen technischen Support.

Das Besondere: Jede*r kann den Kurs im eigenen Tempo absolvieren. Das kann intensiv in 4 Wochen mit täglicher Nutzung sein oder über mehrere Monate verteilt werden. Der Kurs und die Online-Fragerunden stehen bis Ende 2024 zur Verfügung.

Wer hat den Kurs entwickelt? 
Angestellte Schweiz hat den Kurs zusammen mit Unternehmer und KI-Pionier Stephan Bachmann aufgebaut. Prof. Dr. Christoph Kohlbeck von der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim D hat die Entwicklung begleitet. 

Wann beginnt der Kurs? 
Kursstart ist der 4. März 2024. Achtung: Anmeldeschluss ist am 27. Februar 2024.

Was kostet der Kurs?
Für Mitglieder von Angestellte Schweiz ist der Kurs im Wert von gut 3500 Franken gratis. 

Wie kann ich Mitglied werden?
Ganz einfach: Hier kannst du Mitglied werden.

Haben wir nicht alle Fragen beantwortet? Dann schreib uns info@angestellte.ch

Stephan Bachmann

Stephan Bachmann ist Unternehmer und ehemaliger CEO von DAAily platforms, der grössten Online-Community für Architektur und Design. Seine Leidenschaft ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, moderne Technologien zur Problemlösung zu nutzen. Er ist Mitbegründer von Dogs&Eggs, einer Beratungsfirma, die Führungskräfte, Teams und Organisationen auf dem Weg in die neue Arbeitswelt begleitet.

Webinar: «KI, NFT and all the future things»

Autor:in

Manuela Donati

Manuela Donati

Mitglied werden und profitieren

Werde Mitglied von Angestellte Schweiz und schliesse dich unseren 12'000 Mitgliedern an.